Google I/O 2018: In zwei Wochen geht es los

In zwei Wochen geht die Reise zur Google I/O 2018 in Mountain View los. Endlich kann ich meine Google-Ansprechpartner, die ich bisher nur aus Videokonferenzen kenne, auch mal persönlich kennenlernen! Die Agenda für die drei Tage Konferenz (oder Outdoor Festival, wie Google es nennt) sieht schonmal sehr viel versprechend aus: Tief gehende Session zu Android, Flutter, Augmented Reality und Virtual Reality, Google Home bzw. Actions on Google und vielem mehr erwartet mich. Plus natürlich Tausende Entwickler aus der ganzen Welt, so dass interessante Gespräche und neue Kontakte garantiert sind.

Für mich stehen natürlich 2,5 Themen im Vordergrund: Was gibt es neues beim Cross-Plattform Framework Flutter und was tut sich im Bereich Augmented Reality / Virtual Reality.

AR mit ARCore

Hier hat Google mit ARCore 1.0 den ersten Schritt getan. Allerdings gibt es noch einiges an Potenzial, wenn man ARCore mit Apples ArKit vergleicht. Auch darf man gespannt sein, ob es Unterstützung für 3D-Programmierung, über das Anbieten von 3D-Models über die Poly hinaus, geben wird. Auf StackOverflow suchen Entwickler verzweifelt nach einer Android-Alternative zu Apples SceneKit. Die beste Wahl scheint hier zur Zeit Rajawali zu sein, auch wenn das letzte Release schon neun Monate her ist.

Update: Was Google auf der I/O präsentiert hat, findet steht in diesem Blogpost.

Cross-Plattform-Entwicklung mit Flutter

Flutter wurde von kurzem von Google in die Beta-Phase gehoben. Hier wird es hoffentlich auf der I/O ein paar Neuigkeiten zu kritischen, fehlenden Features geben. Insbesondere das Einbinden von Karten- und Web-Inhalten fehlt mir für viele Anwendungsfälle.

Neues bei Android

Das halbe Thema für mich sind Neuigkeiten im Bereich Android. Natürlich ist es wichtig, hier auf dem neuesten Stand zu bleiben, aber die wirklichen Neuigkeiten auf der I/O dieses Jahr werden wohl in anderen Bereichen sein.

No Comments
Post a Comment